Rastalocken / Braids / Rastazöpfe

Egal ob Rastallocken, Rastazöpfe, Braids oder einfach Rastas, alle diese Begriffe stehen für eine Flechtfrisur, die sich aus einer großen Anzahl von Flechtzöpfen zusammen setzt. Diese Zöpfe bestehen in der Regel aus 3 Strähnen.

Das Bild zeigt eine Frau mit schwarzen Haaren die zu Braids /Rasta verflcohten sind.
aufwendige Braids sind sehr beliebt!

Varianten von Braids

Je nach angewendeter Flechttechnik entstehen ganz unterschiedliche Varianten bzw. Arten von Rastazöpfen/Braids. Bei den sogenannten Micro-Braids werden die Strähnen extrem dünn geflochten. Hierdurch erhält man eine große Anzahl an Rastazöpfen. Das Gegenteil sind die Casamas Braids. Bei dieser Variante werden die Braids sehr dick geflochten. Der Name stammt von dem Ursprungsort dieser Flechtfrisur der Region „Casamance“ im Senegal. Die 3. Variante sind die sogenannten Open Braids. Für diese Rastas wird nur der Ansatz auf einer Länge von bis zu 10 Zentimeter geflochten. Danach wird das restliche Haar offen gelassen Dabei werden

Infos zur Herstellung von Rastafrisuren

Für eine Rastalocken-Frisur müssen Ihre Haare minimum 5cm lang sein. Je länger Ihre Haare sind, desto besser ist das. Bei den Casamas Braids empfehlen wir sogar eine Länge von 10 – 15cm. Die Braids halten je nach Flechttechnik bis zu mehreren Monaten. Wenn Sie sich für eine solche Flechtfrisur entscheiden müssen Sie mit einer Flechtdauer von 5 – 10 Stunden für das Herstellen der Braids rechnen. Dies hängt natürlich stark von der Beschaffenheit (Länge) Ihrer Haare und der Komplexität der gewählten Rastalocken ab. Wenn Sie sich bei uns vorstellen, können wir Ihnen einen konkreten Kostenvoranschlag für Ihre neuen Rastazöpfe unterbreiten

Beispiele für Varianten von Braids aus unserer Hand

An dieser Stelle zeigen wir Ihnen einige Beispiele für Braids / Rastazöpfen. Um die Bilder zu vergrößern müssen Sie einfach darauf klicken.